Bürgerbegehren

Erläuterung der Forderungen:

 

Sanierung der Maximilianstraße

Seit 1989 wird die Sanierung der Maximilianstraße geplant. Verbunden mit diesen Sanierungsplanungen waren immer auch Verkehrskonzepte. In ihren Analysen der Verhältnisse in der und um die Maxstraße kommen die damit befassten Planer zu sehr ähnlichen Ergebnissen.

 

Sperrung der Hallstraße

Durch die Hallstraße fahren jeden Tag ca. 8 – 9 Tausend Autos, wobei ca. 50% davon auf den sog. Schleichverkehr (Forsterstraße – Predigerberg – Heilig-Grab-Gasse – Hallstraße – Konrad-Adenauer-Allee; Schießgrabenstraße – Hallstraße –Maximilianstraße – Milchberg – Provinostraße – Schleifenstraße) entfallen. Dies ergibt für die beidseits der Straße liegenden Klassenzimmer des Holbein-Gymnasiums störende Lärmbelastungen. Da trotz eingebauter Straßenverengungen das vorgeschriebene Tempo 30 oft nicht eingehalten wird, werden die Schüler beim Überqueren der Straße gefährdet.

 

Betrieb einer regulären Straßenbahnlinie in der Maxstraße

Eine Straßenbahnlinie in der Maxstraße wird das Herz der Innenstadt optimal mit den Stadtteilen verbinden. Umgekehrt wird die Innenstadt – falls die Linie 2 durch die Maximilianstraße fährt – auf kürzestem Weg an die S – Bahn – Haltepunkte Haunstetter Straße und Bahnhof Oberhausen angebunden. Denkbar ist auch, dass man die Linie 2 und die Linie 6 im Wechsel über die Maximilianstraße fahren lässt.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.